Zielbild zukunftsfähiges Geschäftsmodell im Finanzbereich

Unsere Aufgabenstellung war es, ein Zielbild für das zukunftsfähige Geschäftsmodell eines Finanzdienstleisters im digitalen Zeitalter zu entwickeln. Besonders im Finanzbereich führt die Digitalisierung aktuell zu enormen Veränderungen: Neue Wettbewerber besetzen zunehmend einzelne Elemente der klassischen Wertschöpfungskette der Finanzindustrie. Parallel verändern sich Verhalten und Einstellungen der Endkunden signifikant.

Zielbild zukunftsfähiges Geschäftsmodell im Finanzbereich

AUFGABE

Unsere Aufgabenstellung war es, ein Zielbild für das zukunftsfähige Geschäftsmodell eines Finanzdienstleisters im digitalen Zeitalter zu entwickeln. Besonders im Finanzbereich führt die Digitalisierung aktuell zu enormen Veränderungen: Neue Wettbewerber besetzen zunehmend einzelne Elemente der klassischen Wertschöpfungskette der Finanzindustrie. Parallel verändern sich Verhalten und Einstellungen der Endkunden signifikant.

VORGEHEN

Prozessual haben wir uns der Aufgabenstellung mit einer Kombination aus einem Top Down und Bottom Up Ansatz angenommen. Top Down haben wir ausgehend von den Zielen des Kunden die relevanten Rahmenfaktoren (Marke, Status Quo Geschäftsmodell, Stärken und Schwächen des Unternehmens, Zielgruppen, Markt, Wettbewerber und Trends) analysiert. Einen Schwerpunkt haben wir dabei auf das Thema „Omnichannel“ in Form einer Best Practice Analyse gelegt. Aufbauend auf den Analyseergebnissen, wurden entsprechende Learnings und Windows of Opportunity für die zukünftige Ausrichtung des Geschäftsmodells identifiziert.

Auf dieser Basis haben wir einen zweiteiligen Strategie-Workshop durchgeführt. Um verschiedene Kompetenzen und Denkrichtungen zu vernetzen, war der Workshop interdisziplinär besetzt: Kundenvertreter aus mehreren Abteilungen, externe Experten aus verschiedenen Disziplinen und Kernzielgruppenvertreter. Als Methode haben wir Design Thinking gewählt, dessen zentrale Prämisse es ist, durch eine konsequente Kundenzentrierung vom Kunden sowie seinen Bedürfnissen und Lebenswelten her zu denken.

Im ersten Teil entwickelten die Workshop-Teilnehmer Prototypen für maßgeschneiderter Banking-Services für die zukünftigen Kernzielgruppen. Dazu haben die Teilnehmer zu Beginn Personas für die einzelnen Zielgruppen modelliert. Diese möglichst reale Beschreibung eines Vertreters der Kernzielgruppe diente als Grundlage für den kundenzentrierten Prototypen-Bau. Die Prototypen wurden realen Kernzielgruppenvertretern, die zum Workshop eingeladen waren, präsentiert und basierend auf ihrem Feedback von den Gruppen iteriert.

Auf Basis dieser Prototypen wurden in einem zweiten Schritt die dahinterliegenden, übergreifenden Handlungsprinzipien abgeleitet und auf Geschäftsmodellebene abstrahiert. Abgeleitet daraus, haben wir die einzelnen Parameter des zukünftigen Geschäftsmodells definiert bzw. feinjustiert.

Um die weitere Implementierung sicherzustellen, entwickelten wir die Implementierungsplanung für das zukünftige Geschäftsmodell sowie einen Projektplan zur weiteren Ausarbeitung und Detaillierung der Strategie.

ERGEBNIS

In einem inspirierenden Arbeitsumfeld und einer Methodik, die den Kunden konsequent in den Mittelpunkt aller Überlegungen stellt, haben wir gemeinsam mit unserem Kunden das Zielbild des zukunftsfähigen Geschäftsmodells entwickelt, strategische Handlungsprinzipien und die wesentlichen Parameter des Geschäftsmodells definiert.