Die Vision als Dreh- und Angelpunkt der Unternehmens- und Markenführung

So verschieden Unternehmen sind, so unterschiedlich ist auch ihr unternehmerisches Streben. Eines gilt unserer Erfahrung nach aber für alle gleichermaßen – erfolgreicher Unternehmens- und Markenführung liegt meistens eine eingängige und inspirierende Vision zugrunde. Offen bleibt oftmals lediglich die Frage, was genau eine Vision ist und welche Ansprüche und Kriterien sie eigentlich erfüllen muss. bemorrow hat für sich und seine Arbeit ein klares Verständnis des Begriffs Vision ausgearbeitet, das wir hier kurz skizzieren wollen.

Die Vision als Dreh- und Angelpunkt der Unternehmens- und Markenführung

So verschieden Unternehmen sind, so unterschiedlich ist auch ihr unternehmerisches Streben. Eines gilt unserer Erfahrung nach aber für alle gleichermaßen – erfolgreicher Unternehmens- und Markenführung liegt meistens eine eingängige und inspirierende Vision zugrunde. Offen bleibt oftmals lediglich die Frage, was genau eine Vision ist und welche Ansprüche und Kriterien sie eigentlich erfüllen muss. bemorrow hat für sich und seine Arbeit ein klares Verständnis des Begriffs Vision ausgearbeitet, das wir hier kurz skizzieren wollen.

Eine Vision kann verschiedenste Zwecke für ein Unternehmen erfüllen und intern wie extern entsprechende Funktionen übernehmen, wie beispielsweise

Klarheit

Für ein einheitliches Verständnis des Unternehmens.

Richtung

Für eine eindeutige Manifestierung des Strebens.

Identität

Als Charakterisierung der Eigenart des Unternehmens.

Identifikation

Zur Stiftung eines Gemeinschaftsgefühls.

Motivation

Als Anregung zur Handlung, im Großen wie im Kleinen.

Wir verstehen unter einer Vision ein (Leit-)Bild, das eindeutig beschreibt, was ein Unternehmen antreibt.

Eine Vision illustriert, warum man etwas tut; die geistige Vorstellung eines wünschenswerten künftigen Zustandes. Sie beschreibt, was uns begeistert, inspiriert und beim täglichen Arbeitseinsatz motiviert. Sie ist dadurch charakterisiert, dass sie richtungsweisend, langfristig und klar ist. Sie hat große Kraft und alle können sich etwas darunter vorstellen.

Je nach individueller Zielsetzung, Geschäftsmodell oder Identität unterscheiden wir zwischen sinngebender und zielgebender Vision. Jede Vision ist einem der beiden Typen zuzuordnen. Worin genau sich diese unterscheiden, lässt sich anhand von fünf Kriterien beschreiben:

ANSPRUCH  |  ZEITBEZUG  |  MESSBARKEIT  |  REALITÄTSBEZUG  |  ERREICHBARKEIT

Nach diesen Kriterien ist eine sinngebende Vision abstrakt, idealistisch, unendlich sowie (nahezu) unerreichbar und drückt ein höheres Streben aus. Eine zielgebende Vision ist in Abgrenzung dazu endlich, konkret, realistisch sowie erreichbar und drückt ein Streben in einem definierten Feld aus.

Wir haben es uns zur Aufgabe gesetzt, Unternehmen und Organisationen dabei zu unterstützen, ihre Zukunftsfähigkeit im digitalen Zeitalter sicherzustellen und auszubauen. Wir helfen unseren Kunden die Chancen der Digitalisierung unternehmerisch zu nutzen und die damit einhergehenden Herausforderungen zu identifizieren und zu meistern.

So unterstützen wir unsere Kunden auch dabei, eine Vision zu entwickeln und diese anschließend gemeinsam intern und extern zum Leben zu erwecken. Wenn Sie erfahren möchten, wie Ihre Vision aussehen könnte, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme unter hello@bemorrow.com. In allen anderen Fälle auch.