Agilität?!

Was ist agiles Arbeiten? Welche Bedeutung hat diese Arbeitsweise in unserem Arbeitsalltag? Und warum ist Agilität für uns ein Erfolgsfaktor?

Fortwährender Wandel ist ein wesentliches Merkmal des digitalen Zeitalters und wird zum Normalzustand. Die veränderten Spielregeln im digitalen Zeitalter (Permanent Beta, Innovationsdruck und schöpferische Zerstörung, Allverfügbarkeit des Internets etc.) und die Schnelllebigkeit von Entwicklungen machen Agilität, also Beweglichkeit und Anpassungsfähigkeit, zu einem wichtigen Erfolgsfaktor für die eigene Zukunftsfähigkeit.

Bezogen auf den Strategieprozess bedeutet dies, sich von der Vorstellung zu verabschieden, dass Strategien einmal entwickelt und grundlegende Entscheidungen einmal getroffen werden und dann auf Jahre hinaus richtig sind und Gültigkeit haben. Die permanente Veränderung der Rahmenbedingungen macht es erforderlich, Strategien und Entscheidungen regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen. Diese Iterationen sollten von Beginn an eingeplant und zum festen Bestandteil des eigenen Strategie- und Denkprozesses gemacht werden.

Das Iterations-Prinzip wenden wir auch kurzfristig, im Rahmen unserer Projekte an: Agiles Arbeiten verfolgt das Ziel, schnell in ein Thema einzutauchen, mögliche Lösungen zu identifizieren und diese schrittweise durch Iterationen zu überprüfen und zu verbessern (vgl. auch Rapid Prototyping). Das bedeutet auch, dass wir nicht stur nach einem einmal definierten Plan agieren, sondern flexibel und aktiv auf Veränderungen reagieren. Projekt-Beteiligte können frühzeitig Feedback geben und darauf basierend können notwendige Änderungen im Projektverlauf jederzeit vorgenommen werden. Lange Entscheidungsrunden werden vermieden. Dabei verlieren wir jedoch nie das übergeordnete Ziel und die Aufgabenstellung aus dem Blick.

Große Bedeutung für agiles Arbeiten hat die direkte soziale Interaktion, sowohl innerhalb unserer internen Strukturen als auch zwischen dem Kunden und uns im Projektteam. Dazu setzen wir einerseits entsprechende Methoden ein, um die Interaktion im Team zu fördern, und versuchen andererseits regulatorische, prozessuale Restriktionen zu minimieren.

Quellen und weiterführende Weblinks
4 Erfolgsfaktoren für agile Agenturen (http://www.lead-digital.de/aktuell/work/4_erfolgsfaktoren_fuer_agile_agenturen)
Manifest für Agile Softwareentwicklung (http://agilemanifesto.org/iso/de/)