Digitalisierung des Händlernetzwerks eines führenden Automobilherstellers (Teil 2)

Auf Grundlage der Ergebnisse unserer Veranstaltung mit dem Händlernetzwerk eines führenden Automobilherstellers haben wir Handlungsfelder für den Nutzfahrzeugvertrieb der Zukunft identifiziert und erste konkrete Projektansätze abgeleitet.

Digitalisierung des Händlernetzwerks eines führenden Automobilherstellers (Teil 2)

AUFGABE

Die Digitalisierung stellt jede Branche vor tiefgreifende Veränderungen, so auch die Automobilindustrie. Von einem führenden Nutzfahrzeughersteller ist bemorrow beauftragt, die Digitalisierung des Händlernetzwerks durch zielgerichtete Maßnahmen voranzutreiben.

Im ersten Teil dieses Fallbeispiels erfahren Sie, wie wir im Rahmen einer abwechslungsreichen Veranstaltung die Händlerbetriebe auf die Digitalisierung eingeschworen und gemeinsam mit den Verkaufsexperten Chancen und Herausforderungen für den Nutzfahrzeugvertrieb der Zukunft identifiziert haben.

In diesem zweiten Teil stellen wir dar, wie wir im Nachgang der Veranstaltung vorgegangen sind und aus den vielen Ergebnissen übergreifende Handlungsfelder und Projektansätze abgeleitet haben.

VORGEHEN

Das Konzept der Auftakt-Veranstaltung hat vorgesehen, dass die Erkenntnisse eines jeden Impulsmodules im Anschluss durch die Teilnehmer diskutiert und zusammengetragen wurden. Der Fokus hat auf der Sammlung und Priorisierung von konkreten Chancen und Herausforderungen für den Händlerbetrieb selbst sowie für den Automobilhersteller gelegen.

  • Identifizierung Chancen: Wo liegen potenzielle Ansatzpunkte und Chancen für Sie als Händler sowie für den Hersteller?
  • Identifizierung Herausforderungen: Wo liegen potenzielle Bedrohungen und Herausforderungen für Sie als Händler sowie für den Hersteller?

Die Ergebnisse der insgesamt zehn Gruppen haben uns in der Anzahl überrascht, in der Qualität jedoch auch überzeugt. Über 300 identifizierte Chancen und Herausforderungen haben wir im Nachgang der Veranstaltung zu circa 20 übergreifenden Clustern zusammengeführt. Die Cluster sind die Basis für eine weiterführende Verdichtung der Ergebnisse zu Handlungsfeldern gewesen. Durch die Erkenntnis getrieben, dass es starke inhaltliche Synergien zwischen den bisher separat betrachteten Chancen und Herausforderungen für die Händlerbetriebe und den Automobilhersteller gibt, wurden vier gemeingültige Handlungsfelder abgeleitet.

  • KULTURWANDEL realisieren
  • PROZESSE UND SYSTEME optimieren
  • KUNDENZENTRIERUNG leben
  • GESCHÄFTSMODELL innovieren

In einem Workshop haben wir gemeinsam mit dem Kunden für jedes Handlungsfeld Projektansätze gesammelt. Anhand der Dimensionen „Impact“ und „Machbarkeit“ wurden die Projektansätze anschließend bewertet:

  • Impact: Welcher Projektansatz hat den größten Leuchtturmcharakter für die Zukunftsfähigkeit der Händler und des Herstellers?
  • Machbarkeit: Wie ist die wirtschaftliche, organisatorische und technische Machbarkeit der Projektansätze im Vergleich zu bewerten?

In Vorbereitung der Umsetzung konkreter Projekte werden die relevantesten Projektansätze nun in Form von Steckbriefen ausgewählten Händlerbetrieben vorgestellt und deren Feedback eingesammelt.

ERGEBNIS

bemorrow hat die vielfältigen Ergebnisse der Veranstaltung gefiltert und in einem strukturierten Prozess übergreifende Handlungsfelder entwickelt, die sowohl für die Zukunftsfähigkeit des Händlernetzwerks als auch für den Nutzfahrzeughersteller selbst von Relevanz sind, und auf deren Basis konkrete Projektansätze mit dem Kunden identifiziert werden konnten.

Mit dem Ausfüllen von Projektsteckbriefen und der inbegriffenen Definition von Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Timings sowie Budgets bereiten wir momentan den Rollout von ca. zehn initialen Projekten gemeinsam mit den Händlerbetrieben vor.