Digitalisierung des Händlernetzwerkes eines führenden Automobilherstellers – Part 1

Die Aufgabe von bemorrow ist die Sensibilisierung und Begeisterung des Händlernetzwerks eines führenden Automobilherstellers für die Themen der Digitalisierung. Zudem identifiziert und begleitet bemorrow die Umsetzung von konkreten Digitalisierungsprojekten.

Digitalisierung des Händlernetzwerkes eines führenden Automobilherstellers – Part 1

AUFGABE

Mit der Digitalisierung sieht sich die weltweite Automobilindustrie mit der bisher größten Herausforderung in der nunmehr 130-jährigen Geschichte konfrontiert. Neue Technologien, Akteure, Geschäftsfelder und Märkte zwingen selbst bisher erfolgreiche Marktteilnehmer zu Veränderungen. In der Wertschöpfungskette kommt insbesondere auch dem Vertrieb von (klassischen) Automobilen und innovativen (digitalen) Services eine neue Rolle zu.

Um einen ersten Impuls für die Händlerbetriebe der Nutzfahrzeugsparte eines international führenden Automobilherstellers zu setzen, wurde bemorrow mit der Konzeption und Durchführung eines inspirierenden Events beauftragt. Zielsetzung war es, die Händler von der Relevanz der digitalen Transformation zu überzeugen und Handlungsfelder zu identifizieren, die im Nachgang der Veranstaltung gemeinsam mit den handelnden Akteuren in konkrete Maßnahmen führen sollten.

Lesen Sie im ersten Teil, wie wir den Veranstaltungstag konzipiert haben und welche Inhalte die Teilnehmer von der Bedeutung der Digitalisierung überzeugen sollten.

VORGEHEN

Zum Auftakt des Projektes haben wir mit unserem Kunden die Ziele der Veranstaltung aus Unternehmens- und Teilnehmersicht definiert. Anhand von vier Impulsmodulen und der intelligenten Verbindung von Konferenz und Workshops sollten alle Teilnehmer auf die Digitalisierung eingeschworen werden.

Im Vorfeld der Veranstaltung haben die Händlerbetriebe durch die Teilnahme an einer Online-Befragung bereits für eine aktuelle Bestandsaufnahme von Digitalisierungsinitiativen im Vertriebsnetzwerk gesorgt. Die Ergebnisse haben dem Projektteam einen übergreifenden Eindruck vom Fortschritt der digitalen Transformation in den Händlerbetrieben gegeben.

Der Veranstaltungstag wurde mit einer informativen und mit Fallbeispielen angereicherten Keynote zu den von bemorrow entwickelten vier Handlungsprinzipien im digitalen Zeitalter – Agilität, Kundenzentrierung, Kollaboration und Prototyping – eröffnet. Im zweiten Impuls wurde die Transformation und Veränderungsbereitschaft des Autobauers selbst durch die Vorstellung einer „digital-geborenen“ Abteilung thematisiert. Im dritten Impuls haben sich Kunden der Nutzfahrzeugsparte über die Auswirkungen der Digitalisierung auf das eigene Unternehmen ausgetauscht und Kriterien an den Mobilitätspartner der Zukunft gesammelt. Zum Abschluss des Tages haben neue Akteure auf dem Markt für Mobilität ihr innovatives Geschäftsmodell vorgestellt und verdeutlicht, wie spezialisierte Startups etablierte Player angreifen und die Branche verändern.

Nach jedem Impuls sind die Teilnehmer in Gruppen zusammengekommen und haben mit einem Moderator die gewonnenen Erkenntnisse in einer halbstündigen Arbeitssession gesammelt. Die Diskussion, Erfassung und Priorisierung von Chancen und Herausforderungen für den Händlerbetrieb selbst sowie für den Automobilhersteller standen hierbei im Mittelpunkt.

Die Ergebnisse jeder Arbeitssession haben wir während der Veranstaltung dokumentiert und konnten zum Abschluss des Tages bereits die fünf meistgenannten Chancen und Herausforderungen vor dem Plenum vorstellen.

ERGEBNIS

bemorrow ist es mit dem beschriebenen Veranstaltungskonzept gelungen, die Teilnehmer durch abwechslungsreiche Impulsmodule für die Digitalisierung zu sensibilisieren sowie konkrete Chancen und Herausforderungen für den Nutzfahrzeugvertrieb der Zukunft zu identifizieren. Die Unternehmer und Verkaufsleiter haben zudem die Erkenntnis erlangt, dass die Zukunftsfähigkeit des Handels auch von ihrer persönlichen Veränderungsbereitschaft abhängt.

Erfahren Sie im zweiten Teil, wie wir im Nachgang der Veranstaltung vorgegangen sind und aus den zahlreichen Ergebnissen übergreifende Handlungsfelder und Projektansätze abgeleitet haben.